Nephroma parile:



Vorschaubild Beschreibung Kommentar
Nephroma_parile-Habitus_K.jpg Nephroma parile
Birkental, Tirol
auf Ahornborke, September 2014
Habitus. Thallus 3 - 8 cm, Loben 3 - 8 mm breit, blaugrau bis rotbraun, am Rand mit blaugrauen Soralen. Medulla weiß, beidseitig berindet. Unterseite beige, glatt. Apothecien selten. Photobiont Nostoc. spec.
Chemie: P -, K+- gelb, C-, KC -; Triterpenoide
Auf Rinde in feuchter Umgebung. Ozeanisch in alten Wäldern.
Nephroma_parile-Habitus-H272_K.jpg Nephroma parile
Vinschgau, Südtirol
auf Fels zwischen Moosen, September 2016
Nahansicht Lobe mit Soralen.
Nephroma_parile-25x_K.jpg Nephroma parile
Birkental, Tirol
auf Ahornborke, September 2014
Nahansicht Lobe mit Soralen.
Nephroma_parile-Apo-H272_K.jpg Nephroma parile
Vinschgau, Südtirol
auf Fels zwischen Moosen, September 2016
Nahansicht Apothezien.
Nephroma_parile-QS-Apo_K.jpg Nephroma parile
Vinschgau, Südtirol
auf Fels zwischen Moosen, September 2016
NQuerschnitt Apothezium. LCB Färbung
Nephroma_parile-QS-8mue-HF_K.jpg Nephroma parile
Birkental, Tirol
auf Ahornborke, September 2014
Querschnitt Lobe. Beidseitige Berindung, hierdurch von Peltigera unterschieden.
Nephroma_parile-QS-8mue-PH_K.jpg Nephroma parile
Birkental, Tirol
auf Ahornborke, September 2014
Querschnitt Lobe. Phasenkontrast