Parmelina pastillifera:



Vorschaubild Beschreibung Kommentar
Parmelina_pastillifera-Fundort_K.jpg Parmelina pastillifera
Elbigenalp, Tirol, Oktober 2009
Fundortfoto, auf Bergahornrinde. Thallus rosettenförmig, graugrün. Lobenenden abgerundet. Zur Mitte hin zahlreiuche knopfförmige Isidien. Unterseite schwarz mit zahlreichen schwarzen Rhizinen. Mikroskopie, Stereomikroskop, Mikrofoto
Parmelina_pastillifera-SM_K.jpg Parmelina pastillifera
Elbigenalp, Tirol, Oktober 2009
Nahansicht.Mikroskopie, Stereomikroskop, Mikrofoto
Parmelina_pastillifera-QS_K.jpg Parmelina pastillifera
Elbigenalp, Tirol, Oktober 2009
Querschnitt Lobe, Hellfeld. Oben liegt eine Rindenschicht aus dichtem Pilzmycel und darunter folgt eine Schicht mit den symbiontischen Grünalgen. Unter dieser Algenschicht folgt dann lockeres Pilzmycel und den Abschluss nach unten bildet eine braunschwarze Rindenschicht, gebildet aus dicht verfilzten Hyphen.Mikroskopie, Stereomikroskop, Mikrofoto
Parmelina_pastillifera-QS-Lacto_K.jpg Parmelina pastillifera
Elbigenalp, Tirol, Oktober 2009
Querschnitt Lobe, Färbung mit Lactophenol-Methylenblau-Säurefuchsin.Mikroskopie, Stereomikroskop, Mikrofoto