Peltigera polydactylon:



Peltigera polydactylon findet sich in Zwergstrauchheiden zwischen Gräsern auf sandig-lehmigen Böden. Die Rhizinen sind schwarz und gebündelt, die Adern bis fast zum Rand dunkel.

Vorschaubild Beschreibung Kommentar
Peltigera_polydactylon-Habitus_K.jpg Peltigera polydactylon
Am Ufer der Mühlenerft bei Frimmersdorf, Mai 2009
Habitus. Am Wegrand auf sandigem Lehm.Mikroskopie, Stereomikroskop, Mikrofoto
Peltigera_polydactylon-QS-Lobe-200x_K.jpg Peltigera polydactylon
Am Ufer der Mühlenerft bei Frimmersdorf, Mai 2009
Lobenquerschnitt. Unter der paraplektenchymatischen Oberrinde liegt die Schicht mit den symbiontischen Cyanobakterien (Nostoc). Darunter folgt das Mark mit locker angeordneten Pilzhyphen. Eine Unterrinde fehlt bei allen Peltigera Arten.Mikroskopie, Stereomikroskop, Mikrofoto
Peltigera_polydactylon-QS-Apothecie_K.jpg Peltigera polydactylon
Am Ufer der Mühlenerft bei Frimmersdorf, Mai 2009
Apothecie, Querschnitt. Die Apothecien sind im Querschnitt sattelförmig gebogenMikroskopie, Stereomikroskop, Mikrofoto
Peltigera_polydactylon-Sporen_K.jpg Peltigera polydactylon
Am Ufer der Mühlenerft bei Frimmersdorf, Mai 2009
Die Sporen sind 3-5-fach geteilt, im hier gezeigten Ascus befinden sich 2 Sporen. Mikroskopie, Stereomikroskop, Mikrofoto