Solorina crocea:



Vorschaubild Beschreibung Kommentar
Solorina_crocea-Fundort_K.jpg Solorina crocea
Kappl, Blankarseen, Tirol, August 2010
Fundortfoto, Hochgebirgsflechte. Thallus rosettenförmig, dick. Oberseite feucht olivgrün, sonst rotbraun. Hellorange Unterseite mit verzweigten Adern. Photobiont ist Coccomyxa sowie Nostoc in internen Cephalodien. Apothecien bis 1 cm Durchmesser, dunkelbraun, flach auf der Oberseite aufliegend, nicht vertieft. Asci vom Peltigera-Typ mit 6-8 Sporen. Sporen 35 - 45 x 10 - 12 µm, braun, einfach geteilt. Chemie: K+ violett, solorinic acid. Mikroskopie, Stereomikroskop, Mikrofoto
Solorina_crocea-QS-Lobe-200x_K.jpg Solorina crocea
Kappl, Blankarseen, Tirol, August 2010
QS Lobe, nur die Oberseite ist berindet. Mikroskopie, Stereomikroskop, Mikrofoto
Solorina_crocea-QS-Lobe-PH-200x_K.jpg Solorina crocea
Kappl, Blankarseen, Tirol, August 2010
QS Lobe, Cortex im Phasenkontrast. Mikroskopie, Stereomikroskop, Mikrofoto
Solorina_crocea-QS-Lobe-PH-1000x_K.jpg Solorina crocea
Kappl, Blankarseen, Tirol, August 2010
QS Lobe, Nahansicht Cortex. Mikroskopie, Stereomikroskop, Mikrofoto
Solorina_crocea-Cephalo_K.jpg Solorina crocea
Kappl, Blankarseen, Tirol, August 2010
QS Lobe, die Cephalodien befinden sich in einer Schicht direkt unterhalb der Grünalgenschicht. Mikroskopie, Stereomikroskop, Mikrofoto
Solorina_crocea-QS-Apo-100x_K.jpg Solorina crocea
Kappl, Blankarseen, Tirol, August 2010
QS Apothecium. Unberandet. Färbung mit Lactophenol-Methylblau-Säurefuchsin. Mikroskopie, Stereomikroskop, Mikrofoto
Solorina_crocea-QS-Apo-200x_K.jpg Solorina crocea
Kappl, Blankarseen, Tirol, August 2010
QS Apothecium. Asci und Paraphysen. Färbung mit Lactophenol-Methylblau-Säurefuchsin. Mikroskopie, Stereomikroskop, Mikrofoto
Solorina_crocea-AsciSporen_K.jpg Solorina crocea
Kappl, Blankarseen, Tirol, August 2010
Ascus, Sporen. Färbung mit Lugol'scher Lösung. Mikroskopie, Stereomikroskop, Mikrofoto