Stereocaulon alpinum:



Vorschaubild Beschreibung Kommentar
Stereocaulon_alpinum-Fundort_K.jpg Stereocaulon alpinum
Tirol, Kaunertal, Gletschertor, Oktober 2013
Fundortfoto. Thallus mit Podetien. Podetien 1 - 3 cm, dorsiventral, fast liegend, wenig verzweigt, Unterseite mit einem blass rosa Tomentum. Phyllocladien um 0,5 cm, grauweiß, flach, schuppig, gekerbt. Cephalodien am unteren Ende der Podetien, klein, mit Nostoc. Apothecien selten, endständig, mit Eigenrand, Scheibe dunkelbraun. Sporen querseptiert. In alpinen Lagen auf Moränenboden.
Chemie: K + gelb, Atranorin und Lobarsäure Mikroskopie, Stereomikroskop, Mikrofoto
Stereocaulon_alpinum-stereo_K.jpg Stereocaulon alpinum
Tirol, Kaunertal, Gletschertor, Oktober 2013
Nahansicht ThallusMikroskopie, Stereomikroskop, Mikrofoto
Stereocaulon_alpinum-QS-Podetium-50x_K.jpg Stereocaulon alpinum
Tirol, Kaunertal, Gletschertor, Oktober 2013
Querschnitt Podetium mit Phyllocladien, Tomentum und Cephalodium. Hellfeld, ungefärbt. Mikroskopie, Stereomikroskop, Mikrofoto
Stereocaulon_alpinum-Autofluo-100x_K.jpg Stereocaulon alpinum
Tirol, Kaunertal, Gletschertor, Oktober 2013
Querschnitt Podetium mit Phyllocladien und Cephalodium. Rote Chlorophyll Autofluoreszenz der beiden Photobionten. Mikroskopie, Stereomikroskop, Mikrofoto
Stereocaulon_alpinum-Cephalodium-100x_K.jpg Stereocaulon alpinum
Tirol, Kaunertal, Gletschertor, Oktober 2013
Querschnitt Cephalodium, Hellfeld, ungefärbt. Mikroskopie, Stereomikroskop, Mikrofoto
Stereocaulon_alpinum-Cephalodium-630x_K.jpg Stereocaulon alpinum
Tirol, Kaunertal, Gletschertor, Oktober 2013
Querschnitt Cephalodium, Nahansicht Nostoc, Hellfeld, ungefärbt. Mikroskopie, Stereomikroskop, Mikrofoto
Stereocaulon_alpinum-QS-Apo-200x_K.jpg Stereocaulon alpinum
Tirol, Kaunertal, Gletschertor, Oktober 2013
Querschnitt Apothecium, Färbung mit Lactophenol-Methylblau-Säurefuchsin. Mikroskopie, Stereomikroskop, Mikrofoto
Stereocaulon_alpinum-QS-Apo-400x_K.jpg Stereocaulon alpinum
Tirol, Kaunertal, Gletschertor, Oktober 2013
Querschnitt Apothecium, Färbung mit Lactophenol-Methylblau-Säurefuchsin. Mikroskopie, Stereomikroskop, Mikrofoto
Stereocaulon-H218-DC20C_K.jpg Stereocaulon alpinum
TLC in Laufmittel C:
Toluol + Essigsäure (20 ml + 3 ml)
auf einer TLC Fertigplatte DC Kieselgel 60 F254;
UV-365nm, nach Behandlung mit 10 % Schwefelsäure.
1: Stereocaulon alpinum; Wagner 218
2: Referenz: Cladonia symphycarpa, Schumm 4698 + Platismatia glauca, Wagner H220

at = atranorin; lo = lobaric acid, no = norstictic acid
Mikroskopie, Stereomikroskop, Mikrofoto