Sphagnum subnitens:



Vorschaubild Beschreibung Kommentar
Sphagnum_subnitens-Fundort_K.jpg Sphagnum subnitens

Am Wanderweg zum Treiensee, Tiroler Lechtal, Oktober 2008
Fundortfoto mit rötlichen und grünen Exemplaren.Mikroskopie, Stereomikroskop, Mikrofoto
Sphagnum_subnitens-Astblatt-100x_K.jpg Sphagnum subnitens

Am Wanderweg zum Treiensee, Tiroler Lechtal, Oktober 2008
Das Astblatt ist von lanzettlicher Form und zeigt ein Länge zu Breite Verhältnis von 2,6. Mikroskopie, Stereomikroskop, Mikrofoto
Sphagnum_subnitens-Astblatt-400x_K.jpg Sphagnum subnitens

Am Wanderweg zum Treiensee, Tiroler Lechtal, Oktober 2008
Astblatt. Nahansicht der Hyalocyten und Chlorocyten. Mikroskopie, Stereomikroskop, Mikrofoto
Sphagnum_subnitens-AstblattQS_K.jpg Sphagnum subnitens

Am Wanderweg zum Treiensee, Tiroler Lechtal, Oktober 2008
Astblattquerschnitt. Auf der Blattunterseite sind die Chlorocyten von den Hyalocyten eingeschlossen, während sie auf der Blattoberseite frei liegen. (Hintergrundsubtraktion mit Picolay) Mikroskopie, Stereomikroskop, Mikrofoto
Sphagnum_subnitens-Stammblatt-50x_K.jpg Sphagnum subnitens

Am Wanderweg zum Treiensee, Tiroler Lechtal, Oktober 2008
Das Stammblatt zeigt eine röhrige, vorgezogene Spitze. Mikroskopie, Stereomikroskop, Mikrofoto
Sphagnum_subnitens-Stammblatt-100x_K.jpg Sphagnum subnitens

Am Wanderweg zum Treiensee, Tiroler Lechtal, Oktober 2008
Nahansicht der Stammblattspitze. Mikroskopie, Stereomikroskop, Mikrofoto